Erneute Leistungssteigerung zahlte sich nicht aus

Der dritte Spieltag am 2. Oktober 2011 war gleichzeitig auch unser erster Heimspieltag. Schon der Blick in die Tabelle verriet, dass uns da mit dem TV Idstein und dem Hofheimer VC zwei ganz dicke Brocken erwarteten; denn immerhin kamen die aktuellen Plätze 2 und 1 der Tabelle zu uns. Realistisch betrachtet hatten wir also als Aufsteiger nichts zu verlieren.

Zunächst ging es gegen den TV Idstein, in dessen Reihen sich einige Spielerinnen tummeln, die früher sehr hochklassig gespielt haben. Von daher war es auch keine wirkliche Überraschung, dass unsere zugegebenermaßen noch etwas unerfahrene Mannschaft im Ergebnis mit 0:3 (18:25, 17:25, 21:25) verloren hat. Trotz dieser Niederlage war es aber über große Strecken ein gutes Spiel von uns, bei dem wir unsere Gegner nicht selten ordentlich ärgern konnten. Und wie eng es dabei doch zugegangen ist, zeigte sich auch daran, dass Idstein durchgängig mit seiner Bestbesetzung auf dem Feld stand.

Im zweiten Spiel ging es dann mit dem Hofheimer VC gegen den Absteiger aus der Bezirksoberliga. Zwar stand es am Ende 0:3 (15:25, 23:25, 14:25), tatsächlich hatten wir aber unsere bislang beste Leistung der Saison abgeliefert und gezeigt, dass wir als Aufsteiger inzwischen auch in der Bezirksliga mitspielen können.

Natürlich haben wir uns nicht gefreut, dass wir bei unserem ersten Heimspieltag beide Spiele verloren haben. Auf Grund der Rahmenbedingungen wären Siege gegen Idstein oder Hofheim – zumal zu diesem relativ frühen Saisonzeitpunkt – aber doch eine Überraschung gewesen. Bei den nächsten Spielen wird es nun darum gehen, die Erfahrungen aus unseren bislang vier Bezirksligaspielen zu nutzen und unsere Leistung weiter zu steigern. Wir freuen uns darauf ☺

Für die Eintracht spielten:
Julia, Mona, Nina, Vanessa, Linda, Verena, Jani, Lisa, Lea (die ihr Debut bei uns gab), Nora, Oona, Marina und Dunja.